Scroll to top
Back
Kommunikationsstrategie

Utopie und Deponie

  • Date: Juli 4, 2018

  • Skills: InDesign, Lightroom, Photoshop & Keynote

  • Client: :metabolen Gärten der Technik

Scroll

01. Einführung

:metabolon

„Früher war die Leppe Deponie eine reine Mülldeponie – heute zählt das Entsorgungszentrum Leppe zu den modernsten Entsorgungsstandorten Europas und ist Referenzort eines internationalen Fachpublikums. Durch das NRW-Strukturprogramm Regionale 2010 wurde der Deponie ein ganz neues Gesicht verliehen. Mit der Neuausrichtung wurde die Leppe Deponie zum Forschungs- und Innovationszentrum „:metabolon“ für Stoffumwandlung und Umwelttechnologien ausgebaut.“ (bavweb.de/-metabolon.de)

Durch das zunehmende Innovationstempo expandieren Müllhalden und Deponien. Um neuen Platz zu schaffen, muss altes weggeworfen werden. Mit diesem Problem, der schnellen Wegwerfkultur setzt sich das Forschungs- und Innovationszentrum „:metabolon“ für Stoffumwandlung und Umwelt auseinander. Auf einer 7 ha großen Gewerbefläche haben sich ausschließlich Unternehmen aus den Bereichen Abfallwirtschaft, Stoffumwandlung und Umwelttechnik angesiedelt, die Biomassen aus der Region aufbereiten und weiter verwerten.

02. Konzept

Sozialer und kultureller Austauschort

Umwandlung und Wandelbarkeit ist der konzeptionelle Transformationsgedanke. Dabei wird ein aktuell gesellschaftliches Thema verknüpft: unsere Wegwerfgesellschaft.

Wir deutschen verbrauchen beispielsweise 218kg Verpackungsmüll pro Jahr. Mit dieser Arbeit wird zum einen der Bekanntheitsgrad :metabolons gesteigert ->  Kölner, ob jung oder alt wollen :metabolon besuchen und erkunden. Zum anderen wird dem Betrachter gezeigt, dass auch er ein Teil des Wandelprozesses sein kann, ohne davor Nachhaltigkeit studiert zu haben.

Hierzu wurden unterschiedliche Medien gestaltet: ein Kurzfilm, verschiedene „Müllbilder“, Plakate, Postkarten und Visitenkarten.

Kurzfilm

Innerhalb dieses Kurzfilms wird Verpackungsmüll weiterverarbeitet und zu einem großen „Müllriesenbild“ gelegt. Diese wiederum wandelt sich in ein echtes Foto um.
Zu jedem Schwerpunkt :metabolons gibt es ein passendes Video, dass zum Einführen der Thematik dient und das Interesse des Betrachters wecken soll.

Print Medien

Es wurden zudem analogen Medien gestaltet. Man kann die Müllbilder und den damit zusammenhängenden Wandelprozess als eine Art Impuls verstehen, der sich auf jegliches Medium übertragen lässt. Dieser Impuls Gedanke ist vom Logo abgeleitet. Auch da steht das dunkel orange Quadrat in der Mitte und streut aus.

Bei der Wandelpostkarte, kann der Betrachter den Wandel selbst vollziehen. Dazu muss er nur die Postkarte hin und her bewegen.

Trailer

Webseite

Auf Facebook teilen

Auf Instagram teilen

Wechselplakat

03. Fazit

Kompensationsmaßnahme der Erinnerungs- und Bewahrungskultur

:metabolon repräsentiert symbolhaft eine Kompensationsmaßnahme der Erinnerungs- und Bewahrungskultur, durch das Aufbewahren des Ausrangierten und Wertstoffumwandeln.