Scroll to top

An den Rändern der Welt

Unter dem Titel „An den Rändern der Welt" startet im November 2018 eine Live-Fotoreportage von Marcus Mauthe, dem Greenpeace-Fotografen.

Für sein neues Projekt reist der Fotograf an die „Ränder der Welt“ und besucht indigene Volksstämme. Er möchte die Vielfalt der Kulturen und Lebensweisen fotografieren, solange dies noch möglich ist. Denn in der globalisierten Welt reicht der Einfluss der Moderne inzwischen bis in den letzten Winkel, sodass sich auch das Leben der indigenen Bevölkerungsgruppen in einem starken Wandel befindet.

Wir haben für dieses Projekt eine Kommunikationsstrategie entwickelt, die die Neugierde des Betrachters auf eine spielerische Art und Weise wecken soll. Unser Konzept basiert auf dem „Unsichtbaren sichtbar" machen. Dazu haben wir uns einer Technik bedient, die wir aus den Kindertagen kennen: Wachsmalkratzbilder. Der Betrachter kann auf den unterschiedlichen Medien selber diese Schicht abtragen und so die Bilder der indigenen Völker sichtbar machen.

Task

Gestaltung eine Kommunikationsstrategie für die Live-Fotoreportage von Markus Mauthe

  • Date

    Februar 28, 2018

  • Skills

    InDesign & Photoshop

  • Client

    Greenpeace

1. Freirubbeln

2. Freirubbeln

Interaktive Rubbelfläche

Teilen auf Facebook

Teilen auf Instagram

Rubbelpostkarte

Pop-up-Funktion